Album "atom heart mother"

 

 

 

atom heart mother

 

Der Titel stammt aus damaligen Zeitungsmeldungen, die über eine werdende Mutter berichteten, der ein Atom-betriebenen Herzschrittmacher eingesetzt worden war. Das Cover selbst ist wohl ziemlich bekannt (auf jeden Fall mehr bekannt als die Musik selbst). Die ersten Vorschläge Storm Thorgersons waren Fotos einer Frau im Treppenhaus und Menschen die ins Wasser sprangen. Sie überzeugten die Bandmitglieder jedoch nicht. Der bekannte britische Künstler John Blake schlug dann eine Kuh als Motiv vor und dem Wunsch der Band, ein nichts sagendes Cover ohne Bezug zur Musik zu haben, wurde dann durch Hipgnosis perfekt entsprochen. Der Name der Originalkuh lautete übrigens "Lulubelle III". 

Produziert wurde das Album von "the" Pink Floyd in den Studios der Abbey Road, als Produzent wird Norman Smith aufgeführt und einer der Studio-Ingenieure war Alan Parsons. Das Album wurde zur ersten Nr.1 in den britischen Charts für das Harvest-Label (Veröffentlichungstermin war übrigens der 10. Oktober 1970). AHM ist das erste PF-Album, das für Quattrophonie ausgelegt wurde (obwohl die Band schon seit den 69er-Konzerten das 4-Lautsprecher-System, manchmal sogar ein 6-Wege-System, einsetzte).

Korrektur (Juni 2003): wie mir mitgeteilt wurde, war es gar keine werdende Mutter sondern eine non-pregnant-woman, der der Herzschrittmacher eingesetzt wurde .. "woman" wurde wohl eher aus phonetischen Gründen durch "mother" ersetzt. (Mein Dank an dieser Stelle an Hans.)

Am 16. Juli 1970, während der Aufnahmen in Paris Theatre (London) für BBC wurde klar, dass The Amazing Pudding einen entsprechenden Namen bekommen sollte. R.Geesin betonte, dass er die Band darauf aufmerksam machte. Und auch, dass er die aktuelle Ausgabe von "Evening Standard" Roger Waters mit den Worten "Hier findest du bestimmt was passendes" reichte. Waters fand dort einen Artikel über eine Schwangere, der die Ärzte zum ersten Mal einen, mit Kernenergie betriebenen Herzschrittmacher implantiert hatten. In der Version von Storm Thorgerson war die Frau schon sogar fünffache Mutter. Ein Pink Floyd Fan durchsuchte alle Ausgaben der britischen Tagespresse vom 16.07.1970. Er stellte fest:
1) Der Text, der Waters inspirierte, wurde in der "The Times" und nicht im "Evening Standard" veröffentlicht.
2) Der Titel lautete "Nuclear Drive For Woman's Heart"
3) Im ganzen Text gab es weder konkrete Informationen noch Hinweise darauf, dass diese 56 Jahre alte Frau schwanger sein sollte.

"atom heart mother"-cover

atom heart mother

if

summer '68

fat old sun

alan's psychedelic breakfast