Album "delicate sound of thunder"

 

 

delicate sound of thunder

 

Für die Live-Version von "a momentary lapse of reason", die am 22. November 1988 erschien, wurden die drei Stamm-Floyds durch Guy Pratt (Bass), Jon Carin (Keyboards), Gary Wallis (Drums), Tim Renwick (Gitarre) und Scott Page (Saxophon) unterstützt.

1990 wurde ein Konzert im Knebworth Park gespielt (zusammen mit Robert Plant, Eric Clapton, Genesis, Paul McCartney und anderen). Von dieser Veranstaltung gibt es einen Mitschnitt ("Knebworth-The Album", Polydor 843 921-2) und ein Video ("Knebworth-The Event", CastleMusicPictures CMP 6008). PF steuerte "comfortably numb" und "run like hell" für die CD, sowie "shine on" und "run like hell" zum Video bei.

Die Mitschnitte für diese Doppel-CD und das dazugehörige Video (erschienen am 5. Juni 1989) stammen übrigens aus den fünf Konzerten in New York´s Nassau Colloseum vom August 1988. Vier Tage nach dem Erscheinen des Albums wurde es von einem Raumfahrer mit zur MIR-Station genommen (das offizielle Tour-T-Shirt trug dementsprechend auch die Aufschrift: "Pink Floyd - Fist In Space".

 

"delicate sound of thunder"-cover

shine on you crazy diamond

learning to fly

yet another movie

round and around

sorrow

the dogs of war

on the turning away

one of these days

time

wish you were here

us and them

money

another brick in the wall part II

comfortably numb

run like hell